Frohes Fest und Frohe Weihnachten!

Herzlich Willkommen auf der Webseite FrohesFest.net!

Auf dieser Webseite finden Sie alles rund um das Frohe Fest und Weihnachten 2014 wie zum Beispiel die schönsten Weihnachtsmärkte, die besten Weihnachtsgrüße sowie Weihnachtsbilder, Weihnachtslieder, Weihnachtssprüche und Weihnachtsgedichte.

In unserem Weihnachtsmagazin stellen wir Tipps und Ideen für Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsdekoration und Weihnachtsrezepte vor und schreiben über aktuelle Weihnachtsnachrichten.

Allen Lesern wünschen wir ein Frohes Fest 2014 und eine gesegnete Weihnachtszeit!

Frohes Fest 2014

Frohes FestWeihnachten ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Und das nicht ohne Grund, denn zum Frohen Fest versammelt sich traditionell die ganze Familie und lädt zum gemütlichen Beisammensein ein. Die seltene gemeinsame Zeit wird genutzt, um sich auszutauschen, Zeit miteinander zu verbringen und natürlich Geschenke zu verteilen. Über letzteres freuen sich ganz besonders die Kinder, die zu einem weihnachtlichen Familientreffen für gewöhnlich sehr reich beschenkt werden.

Doch auch die jüngsten merken schnell, dass Weihnachten viel mehr ist als das gegenseitige Schenken und Beschenken. Durch Weihnachtsgedichte, Traditionen, Bräuche und mehr wird wie von selbst eine weihnachtliche Festtagsstimmung erzeugt, die zu Besonnenheit und Besinnlichkeit aufruft. Viel wichtiger als die materiellen Zuwendungen sind Treffen und Wiedersehen von Freunden, Bekannten und der Familie.

So wird Weihnachten zum frohen Fest

Während für die einen Weihnachten vor allem der heilige Abend sowie die beiden Weihnachtsfeiertage sind, so bezeichnen andere die gesamte Zeit rundum den 24. Dezember bereits als Weihnachten. Letztere Einstellung beinhaltet viel Vorfreude und eine lange Zeit des Glücks, in der Weihnachten ausgiebig gefeiert wird. Genau diese Sicht auf Weihnachten lässt das Fest kurz vor Jahresende zu einem frohen Fest werden. Denn nur, wer die Zeit in vollen Zügen genießt, hat am Ende ein wirklich denkwürdiges Weihnachtsfest erlebt.

Frühzeitig planen gegen den Weihnachtsstress

Weihnachtsstress bedeutet nicht nur, dass am Weihnachtstag Vorbereitungen für die Ankunft der Familie getroffen werden müssen. Vielmehr beginnt die eigentliche Weihnachtszeit schon gut einen Monat zuvor. Denn dann werden erste Geschenke eingekauft. Echter Weihnachtsstress entsteht allerdings, wenn der Kauf von Präsenten möglichst weit nach hinten geschoben wird, bis Heiligabend schon kurz bevorsteht. Wer auch drei Tage vorher noch nicht genau weiß, was einzelnen Personen geschenkt werden soll, der tut sich freilich schwer mit der Geschenkauswahl.

Der Trick für ein entspanntes Weihnachtsfest ohne den Geschenkestress ist die passende Planung der Feiertage. Das beginnt besonders bei den Weihnachtsgeschenken. Um immer eine Idee zu haben ist es ratsam, das ganze Jahr über eine Liste im Smartphone zu führen auf die offen genannte Wünsche von Personen direkt eingetragen werden. Pünktlich zum frohen Fest gibt es dann keine Probleme, das perfekte Geschenk schnell und einfach zu finden.

Bereits Wochen vor dem Zusammentreffen am Weihnachtstag lohnen sich erste Planungen über Essen, Zahl der Gäste und die damit verbundenen Einkäufe. Im besten Fall wird ein fixer Termin gesetzt, an dem die notwendigen Besorgungen abgearbeitet werden. Eine Einkaufsliste kann bereits Wochen vorher begonnen werden. Für die Planungen bietet es sich generell an, eine oder mehrere Listen auf dem Smartphone zu führen. Dort können dann auch spontane Ideen kurz und ohne Umwege eingebracht werden.

Beliebter Fehler bei der Weihnachtsplanung ist es, alle Organisation alleine vornehmen zu wollen. Wer sich allerdings dazu überwinden kann, anderen zu vertrauen und Kompetenzen abzugeben, der erspart sich viel Weihnachtsstress und kann entspannter auf die Feiertage blicken. Angebote von Gästen, Weihnachtsgerichte mitzubringen, sollten möglichst angenommen werden, solange es in den Essensplan passt. Arbeitsteilung hilft allen Beteiligten, die Organisation deutlich effizienter regeln zu können.

Darauf dürfen Sie nicht verzichten

WeihnachtsplätzchenEgal ob Weihnachtsplätzchen, Tannenbaum oder Weihnachtsdekoration: auf einige Accessoires zu Weihnachten darf einfach nicht verzichtet werden. Denn erst das harmonische Ganze von unterschiedlichen traditionellen Weihnachtsartikeln macht das Weihnachtsfest zu einem echten Highlight, welches noch lange in den Köpfen der Teilnehmenden verankert sein wird.

Ein frohes Fest für die Kinder

Unter anderem müssen immer weihnachtliche Freizeitmöglichkeiten für Kinder dabei sein. Schlittenfahren ist zwar eher ein Winterspaß, doch verbinden gerade Kinder dies gern direkt mit Weihnachten und freuen sich auf weiße Weihnacht. Dies ist allerdings nicht immer gegeben, sodass Alternativbeschäftigungen zum Thema Weihnachten für die Jüngsten gesucht werden müssen. Hier bieten sich besonders Malvorlagen und Ausmalbilder mit weihnachtlichen Motiven an. Wenn die Kinder aktiv an der weihnachtlichen Dekoration des Hauses teilhaben wollen, dann sind vor allem Window Colors zu empfehlen. Eine Vorlage wird mit verschiedenen Farben ausgemalt. Diese müssen trocknen, können danach von einer Folie abgezogen und an glatte Flächen wie Fenster geklebt werden. Sobald es richtig in Szene gesetzt wird können Window Colors eine sehr weihnachtliche Stimmung in die Zimmer bringen.

Weihnachtslieder und Gedichte

Traditionell gehören Weihnachtsgedichte und Weihnachtslieder seit Jahrzehnten in die meisten Haushalte. Im Kreise der Familie wird so gemeinsam die weihnachtliche Stimmung gefeiert. Das Singen von Weihnachtsliedern unter dem Tannenbaum ist ebenso beliebt wie eine kleine Märchenstunde mit dem Großvater. Dieser liest am Heiligen Abend am Tannenbaum in gemütlicher Runde Weihnachtsgedichte und Weihnachtsgeschichten vor, in die sich die Zuhörenden bestens reinversetzen können. Gemeinsam lauschen sie entspannt den harmonischen und besinnlichen Geschichten.

Weihnachtskarten mit passenden Sprüchen

Zum frohen Fest gehört zweifelsohne auch Freundschaft. Um diese zu wahren und zu zeigen, dass an den jeweils anderen gedacht wird, sind Weihnachtskarten unumgänglich. Auch, wenn der Kontakt vielleicht abgerissen oder nicht mehr regelmäßig ist, so sind Weihnachtskarten eine passende Gelegenheit, sich noch einmal zu melden und auf sich aufmerksam zu machen.

Weihnachtskarten müssen allerdings mit Bedacht gewählt werden. Neben einem schönen Motiv, welches auch dem Beschenkten gefallen mag, sollte ein passender Weihnachtsspruch integriert sein. Ist dieser nicht direkt aufgedruckt, so hat der Schenkende alle Freiheiten, einen ganz persönlichen und individuellen Weihnachtsspruch aufzubringen. Beste Quelle für Weihnachtssprüche ist das Internet. Zum frohen Fest finden sich dort reichlich Sprüche, von denen einer perfekt zur Karte passt. Bestenfalls wird die Weihnachtskarte handbeschrieben, um eine persönliche Note einbringen zu können.

Weihnachtsmärkte in Deutschland

WeihnachtsmärkteEchte Weihnachtsstimmung entsteht für Viele erst, wenn alles in der näheren Umgebung weihnachtlich glänzt und funkelt. Ein Ort, an dem diese Voraussetzung geschaffen ist, ist der Weihnachtsmarkt. In jeder größeren und kleineren Stadt bieten zu Weihnachten viele verschiedene Stände unterschiedliche Gerichte und weihnachtliche Artikel an. Für die Kleinsten stehen für gewöhnlich außerdem einige kleinere Fahrgeschäfte bereit, in denen sie sich amüsieren können.

Die weihnachtliche Stimmung auf den deutschen Weihnachtsmärkten ist weltweit beinahe einzigartig. Auf dem Weihnachtsmarkt wird wie nirgendwo anders die deutsche Weihnachtstradition deutlich. In gediegener Runde sollte mindestens einmal im Jahr ein Gang durch die Stände vorgenommen werden. Versüßt wird der Besuch des Weihnachtsmarktes durch Leckereien wie gebrannte Mandeln. Einige der schönsten Weihnachtsmärkte in der Bundesrepublik befinden sich zweifelsohne in München, Essen und Hamburg. Dorthin zieht es Jahr für Jahr Millionen Besucherinnen und Besucher, die sich von der Harmonie und Besinnlichkeit mitreißen lassen möchten.

Für ein wirklich frohes Fest bedarf es mehr als passende Geschenke und ein gemeinsames Essen im Kreise der Familie. Weihnachten ist nicht selten mit viel Planung verbunden. Organisation ist hier besonders dann wichtig, wenn viele Gäste erwartet werden. Wer sich zur Arbeitsteilung bereiterklärt, der nimmt sich selbst viel Stress von den Schultern und kann die gesamte Weihnachtszeit ein Stück mehr genießen und auskosten. Dies gelingt auch auf einem der vielen Weihnachtsmärkte in Deutschland. Besucherinnen und Besucher geben an, sich erst auf dem Weihnachtsmarkt richtig in die weihnachtliche Grundstimmung versetzen zu können. Einige weitere Traditionen und Sitten rund um Weihnachten runden in vielen Haushalten das Bild des frohen Festes ab. Mit dem 24. Dezember sowie dem 1. und 2. Weihnachtstag wird das Weihnachtsfest wieder abgeschlossen. Auf ein frohes Fest mit Ruhe, Gediegenheit und Besinnlichkeit!

Weitere Weihnachtstipps finden Sie auf den folgenden Webseiten:

GD Star Rating
loading...
Frohes Fest und Frohe Weihnachten!, 4.5 out of 5 based on 4 ratings