Weihnachtsmärkte in Deutschland

Diese Seite teilen:

Wenn die Tage wieder kürzer werden, es draußen früh dunkel ist, nur noch wenige Menschen auf den Gehwegen zu sehen sind und langsam der erste Schnee in der Luft liegt, genau dann bricht eine der schönsten Jahreszeiten an: Die Vorweihnachtszeit. Dick eingepackt in den warmen Wintermantel mit Schal und Mütze stiefeln Sie nun los in Richtung Stadt. Aber nicht um dort in den Rausch des stressigen Weihnachtseinkaufes zu verfallen, sondern um zu entspannen, ein warmes Getränk zu trinken, die Leuchtenden Augen ihrer Kinder zu sehen und um ein paar kleine Leckereien zu vernaschen. All das und noch vieles mehr bekommt man auf den vielen Weihnachtsmärkten zu sehen.

Jährlich zieht es Millionen Deutsche auf die vielen Weihnachtsmärkte, die überall in der Republik Anfang Dezember ihre Tore öffnen. Aus guten Gründen: An kaum einem anderen Ort ist die Festtagsstimmung in der kalten Jahreszeit so spürbar. Ob im Kreise der Familie oder mit Freunden – jeder Besuch ist etwas ganz Besonderes und erfüllt die Herzen von Jung und Alt mit weihnachtlichem Wohlbefinden.

Die 10 größten Weihnachtsmärkte in Deutschland

Die größten Weihnachtsmärkte in Deutschland sind:

Weitere schöne Weihnachtsmärkte finden Sie in Dresden.

Weihnachtsmärkte bieten Gemütlichkeit und Harmonie im Einklang

Trotz rutschiger Straßen und kalter Luft, verschnupfter Nase und jeder Menge Halsbonbons, verlassen eine Reihe von Menschen ihr warmes Sofa, um dem beliebten Weihnachtsmarkt einen Besuch abzustatten. In den engen Gassen tummeln sich lachende und staunende Menschen, spielende Kinder und jede Menge sehenswertes. Steht man unter dem Bogen, der die Besucher zum alljährlichen Weihnachtsmarkt begrüßt, bekommt man ein behagliches Gefühl. Der süße Duft von Leckereien steigt einem in die Nase, Gelächter und eine Vielzahl von Stimmen sind zu hören, bunte Stände zu sehen. Über dem ganzen Geschehen leuchten warme Lichter, welche die Straßen erhellen und das Grau des Winters in ein Gold der Weihnacht tauchen.

Vielfältige Weihnachtsangebote auf dem Weihnachtsmarkt

Jede Stadt handhabt den Weihnachtsmarkt anders, doch eines ist immer gleich: Er wird mit viel Liebe zum Detail organisiert. Viele Menschen besuchen jedes Jahr mindestens einen dieser besonderen Märkte, mit ihrem Charme und ihrer Besinnlichkeit. So gibt es auf dem Einen bunte Buden, mit Glitzerkugeln und blinkenden Rentiergeweihen. Auf Anderen sind Karussells in jeglicher Ausführung zu sehen. Vom Kinder-Autoscooter bis zum Riesenrad, alles ist dabei und wartet darauf, entdeckt zu werden. Sehr schön und gern besucht sind die Mittelalter-Weihnachtsmärkte. Die Standbesitzer tragen altertümliche Gewände und verkaufen handgemachten Schmuck, Felldecken oder Holzarbeiten, wie Spielzeug oder Holzbrettchen mit Motiven und Namen.

Für die Feinschmecker und die Naschkatzen dürfen Sattmacher natürlich nicht fehlen. So kann man Schmalzkuchen, Crêpes und Waffeln gut beim Bummeln essen, oder in eine der verlockend duftenden Buden zum Puffer- oder Bratwurstessen einkehren. Dazu einen heißen Glühwein oder einen leckeren Kakao mit Schuss, und schon ist der vorweihnachtlicher Abend mit Familie, Freunden und der großen Liebe perfekt. Auch der süße Zahn kommt hier auf keinen Fall zu kurz: gebrannte Mandeln, Marzipan und Zuckerwatte… wo auch immer die Geschmäcker hingehen, es ist für jeden gesorgt. Bunt verzierte Lebkuchenherze mit Namen, Sprüchen und Symbolen sind immer ein nettes Mitbringsel.

Weihnachtsmärkte sind ein Erlebnis für Jung und Alt

Neben den unterschiedlichsten Kleinigkeiten, haben die meisten Städte in unserer Bundesrepublik auch immer einen großen „Hingucker“. Eine Weihnachtspyramide. Natürlich ist diese geringfügig größer als die in Ihrer Stube. Auf ihr befinden sich, karussellartig aufgebaut, christliche Figuren. Zu Christi Geburt: Der Engel, Maria und Joseph mit Jesus im Arm oder in der Krippe sowie die drei Könige und die Hirten. Aber auch andere Gebilde, wie Bergleute und Waldmotive oder der berühmte Nussknacker können eine solche Pyramide ebenfalls zieren. Da sie sich auf einem Drehteller befindet und an der Spitze ein Flügelrad befestigt ist, dreht sich die Weihnachtspyramide. Durch ihre Verzierung, Bestückung und Beleuchtung wird sie auf jedem Weihnachtsmarkt ein Unikat sein und zieht somit viele Augen auf sich.

Aber was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne die bekannten Figuren aus unserer Fantasie? So findet man auf den Weihnachtsmärkten zauberhafte Engel in weißen Gewändern mit goldenen Flügeln und leuchtendem Heiligenschein, die kleine Geschenke an Kinder verteilen. Aber nicht nur diese haben sich für die Vorweihnachtszeit wieder schick gemacht. Auch der Nikolaus und der Weihnachtsmann haben ihre roten Mäntel aus dem Schrank geholt und den Staub abgeklopft. So wandern sie mit vollem Sack und Rute über den Weihnachtsmarkt und begeistern die kleinen und großen unter uns.

Für passende Musik ist selbstverständlich auch gesorgt. Viele verschiedene Chöre haben die Ehre auf einem, vielleicht auch mehreren Weihnachtsmärkten ihr Bestes zu geben. Vom Kinderchor bis zum Gospel Chor, alles ist vertreten um die Weihnachtszeit mit Gesang zu beschallen.

Warum feiern wir eigentlich Weihnachten? Dieser Frage widmen sich die Krippenspiele. Nicht nur an Weihnachten in der Kirche, sondern auch oft schon auf dem Weihnachtsmarkt wird die Geschichte zu Jesu Geburt aufgeführt und erinnert alle Besucher des Marktes an den Grund dieses wundervollen Festes. Mit Maria und Joseph in Betlehem, den drei Heiligen Königen und den Hirten, die dem Stern folgen, entstehen jedes Jahr aufwändige Inszenierungen, in denen auch oft Kinder die Charaktere spielen und so einen besseren Bezug zu der Weihnachtsgeschichte herstellen können.

Weihnachtsgeschenke direkt vom Weihnachtsmarkt

Gut, dass die Weihnachtsmärkte immer zeitig vor Heilig Abend stattfinden, denn hier gibt es nicht nur Spielereien und Leckereien. Auf dem Weihnachtsmarkt lassen sich die besondere Art von Geschenken kaufen. Dekorationen, von Hand bemalte Weihnachtskugeln, individueller Schmuck, Gestecke, Pralinen, Käse- und Wurst- Spezialitäten sowie Marzipan und Karamell in jeder Form. Ledertaschen oder Portemonnaies und Seife in beliebigen Duftnuancen. Maler zaubern ein Porträt von Ihnen oder Ihren Geliebten und so können Sie andere oder sich selbst ein individuelles Geschenk machen.

Zufriedenheit im Kreise der Liebsten

In all dem Eis und Schnee der grauen Winterzeit findet man also Glanz und Gloria und bestimmt auch einen Chor, der das berühmte „Halleluja“ trällert. Harmonie spielt in dem Wintertrubel eine große Rolle. Auf dem Weihnachtsmarkt kann man diese finden und genießen. Einen gemütlichen Bummel zu zweit, einen netten Abend mit Freunden oder Kollegen oder ein Nachmittag für die ganze Familie. Den gemeinsamen Kauf eines Tannenbaumes kann man auf dem einen oder anderen Markt auch erledigen. Oft wird dies mit allen Familienmitgliedern getan, schließlich will man ja auch den schönsten von allen und um diesen zu finden, sind ein paar mehr Augen immer von Vorteil.

Damit man ihn auch gleich schick machen kann, gibt es jede Menge Baumschmuck, in unterschiedlichsten Farben und Formen, in Holz oder aus Glas zu kaufen. Und so kann man Spaß auf den Karussells mit stressfreiem Weihnachtsshopping und einem netten Abendessen oder einem kleinen süßen Snack verbinden.

Wagen Sie einen Besuch auf den Weihnachtsmarkt Ihres Herzens und lassen sie sich von den vielen Eindrücken und Besonderheiten verzaubern. Wir wünschen Ihnen nun eine besinnliche Weihnachtszeit.

Zu der Auswahl der Weihnachtsmärkte springen

1 vote